Allgemein
Regional
Service
Geschichte
Gründung
Meilensteine
Kontakt

 

CeKom® GmbH aus der Taufe gehoben.

Am 16. Januar 2004 wurde in Berlin das erste Centrum für Kompetenzbilanzierung , die CeKom® GmbH, aus der Taufe gehoben.
 

"Taufpaten" in Gestalt von Mitgliedern des zentralen CeKom® – Beirates waren Prof. Jutta Allmendinger, Ute Berg, MdB, Jens Corssen, Prof. Norbert Kailer, Rolf Knoblauch, Ralf-R. Küntscher, Barbara Meifort, Dr. Manfred Ragati, Prof. Lutz von Rosenstiel und Prof. Winfried Schlaffke.

Der Beirat billigte das Konzept der neuen Dienstleistung einhellig und wählte Prof. Schlaffke zu seinem Sprecher. Die Zentrale der neuen CeKom® GmbH wurde in Regensburg angesiedelt, Prof. Dr. Volker Heyse zum Geschäftsführer ernannt.

Die Arbeit der CeKom® dokumentiert sich in einer persönlichen Kompetenzbilanz. „Hier werden alle Abschlüsse und Fachqualifikationen, aber auch informell im Beruf erworbene Kompetenzen analysiert und in einer Kompetenzbilanz zusammen gefasst“, beschrieben die Professoren John Erpenbeck und Volker Heyse die von ihnen geschaffene Dienstleistung: Wer diese Bilanzierung durchführen ließe, ginge künftig ins CeKom®.

Dabei sollte das CeKom® von Anfang an sowohl Arbeitnehmern als auch den Unternehmen dienen. „Mit unserer schriftlich fixierten Kompetenzbilanz machen wir berufliche Kompetenzen und lebensgeschichtlich erworbene Erfahrungen vergleichbar, zertifiziert durch eine unabhängige Organisation“, beschrieb Erpenbeck das Ziel. Die Kompetenzbilanz wurde von Anbeginn per Befragung, Analyse der Berufsbiografie, Auswertung der formalen Qualifikationen und einigen qualitativen und quantitativen Analyseverfahren durchgeführt. Jede Kompetenzbilanz sollte innerhalb eines halben Tages aufgestellt werden können. Zusätzlich ließen sich im CeKom® auch Beratung und Coaching vereinbaren.

Neben der Sicherung hoher Qualitätsansprüche sah die Regensburger CeKom®-Zentrale eine ihrer wichtigsten Aufgaben in der bundesweiten Verbreitung der neuen Dienstleistung. Lokale CeKom® wurden in nahezu allen Bundesländern gegründet und nahmen ihre inzwischen höchst erfolgreiche Arbeit auf.

Die folgende Übersicht fasst die Gründungsdaten, die Gründungsformen und die Anzahl der Gründungsmitglieder der einzelnen CeKom® kurz zusammen. Die durchaus differenzierten Tätigkeitsgebiete der verschiedenen Zentren sind, ausgehend von der Skizze existierender CeKom®, in deren kurzen Überblicken ersichtlich.