Allgemein
Regional
Service
Buch-Empfehlungen
Internet Linkliste
Geschichte
Kontakt

 

Unsere Buch-Empfehlungen

 
Der Kompetenztrainer
Das Online-Trainingsprogramm „Kompetenztrainer“ ist weltweit der erste erfolgreiche Ansatz, auf eine völlig andere Art und Weise Einstellungen zu stärken oder zu ändern und Schlüsselkompetenzen (sogenannte außerfachliche Kompetenzen) zu entwickeln.
 
 
 
Reihe Kompetenzmanagement in der Praxis
Herausgegeben von Volker Heyse und John Erpenbeck
 

 
Band 1: Kompetenzmanagement
Methoden, Vorgehen, KODE® und KODE®X im Praxistest.
In der heutigen stark wettbewerbsorientierten Arbeitspraxis besteht vielfach der Wunsch nach einem sicheren und einfach zu handhabenden Verfahren zum Erkennen und Entwickeln von Kompetenzen. Die Verfahrenssysteme KODE® und KODE®X bieten hier ein einheitliches Modell zur Messung von Kompetenzen, das seit 1999 von einer Vielzahl von BeraterInnen und TrainerInnen erfolgreich angewendet wird.
 
Band 2: Talentmanagement
Eine Anleitung mit Arbeitsblättern, Checklisten, Softwarelösungen
Talentmanagement ist zu einem beherrschenden Leitbegriff für die Human-Resources-Arbeit geworden und damit auch zu einem wichtigen System praktischer (Personal-)Führungsinstrumente. Hochqualifizierte und zugleich hochkompetente Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte werden durch die veränderten Bedingungen auf den globalen Märkten immer rarer, und sind daher weltweit begehrt.
 
Band 3: Retention Management
Schlüsselkräfte entwickeln und binden Arbeitsblätter, Checklisten, Softwarelösung
Dieses Buch richtet sich v.a. an Praktiker in Unternehmen, an Führungskräfte und Personalmanager, die ihre Schlüsselkräfte dauerhaft für das eigene Unternehmen begeistern und halten wollen. Retention-Management soll als Teil eines fortschrittlichen Kompetenzmanagement-Systems betrachtet werden.

 
Band 4: Kompetenzorientierte Teamentwicklung
Theoretischer Ansatz und vielfältige Coaching- und Trainingsmethoden
Ausgehend vom einem bewährten Team-Konzept erlaubt KODE®, ein Verfahren zur Kompetenzdiagnostik und -entwicklung, die Bestimmung grundlegender Kompetenzen und Kompetenzbündel, die für die Teambildung von zentraler Bedeutung sind. Methoden zur Förderung der Teambildung lassen sich anhand solcher Definitionen systematisieren.
 
Band 5: Grundstrukturen menschlicher Kompetenzen
Praxiserprobte Konzepte und Instrumente
Der hohe Wert einer Kompetenzdiagnostik, -bewertung und -förderung für die Arbeitswelt ist unbestritten. Das KODE®-System bietet einen Ansatz, um die komplexe „Kompetenzarchitektur“ zu entschlüsseln.


 
Band 6: Königsweg zur Kompetenz
Grundlagen qualitativ-quantitativer Kompetenzerfassung
Einer sowohl quantitativen als auch qualitativen Kompetenzerfassung gehört die Zukunft! Diese Aussage wird hier zuerst philosophisch, psychologisch, pädagogisch und zeitökonomisch begründet. Dass sie sich auch methodologisch und empirisch untermauern lässt, zeigen die 15 vielschichtigen Beiträge dieses Bandes. So will dieses Buch auch zu einem vertieften Verständnis der Kompetenzthematik selbst beitragen.
 
Band 7: Mediationskompetenz
Mediation als Profession etablieren Theoretischer Ansatz und zahlreiche Praxisbeispiele
Die Möglichkeiten von Mediation und die Frage, wie Mediationskompetenz bestimmt werden kann, stehen im Zentrum dieses Bandes. Empirische Daten aus dem Bereich professioneller Mediation sowie Beispiele aus der Mediationspraxis werden hierzu herangezogen.

 
 
 
Handbuch Kompetenzmessung.
Empfehlung für alle Führungskräfte, Personalentwickler, Unternehmensberater und Trainer, die sich mit Fragen der Kompetenzmessung befassen (wollen).
Die Verfahren KODE® und KODE®X sind in diesem Handbuch ausführlich beschrieben!
 
Kompetenztraining.
Unternehmen betrachten Kompetenzentwicklung zunehmend als wichtige Aufgabe der Personalentwicklung. Die berufliche Aus- und Weiterbildung versucht mehr und mehr, Kompetenzen statt bloßer Qualifikationen in den Lernenden zu verankern.
Das Buch umfasst modulare Informations- und Trainingsprogramme (MIT), deren Basis insgesamt 64 grundlegende und in Unternehmen gefragte Kompetenzen sind.>
 
Kompetenzen erkennen, bilanzieren und entwickeln.
In der heutigen wirtschaftlichen, politischen und globalen Komplexität und Dynamik sind die Fähigkeiten von Menschen, sich in unüberschaubaren und schwierigen Situationen selbständig und flexibel zurechtzufinden, wichtiger denn je.
 
Kompetenzbiographie
Bereits Ende der 90er Jahre stellten John Erpenbeck und Volker Heyse mit der "Kompetenzbiographie" eine neue Erfassungs- und Darstellungsmethode vor, die diejenigen biographischen Ereignisse hervorhebt, die für die berufliche Kompetenzentwicklung retrospektiv wichtig, gegenwärtig nutzbar oder prospektiv zu fördern sind. Die Arbeit war so erfolgreich und gefragt, dass sie nun in zweiter, aktualisierter Ausgabe erscheint.
 
Kompetenzprofiling
Weiterbildungsbedarf und Lernformen in Zukunftsbranchen.
Flexibel, vielseitig einsetzbar und unternehmungsbereit zu sein ist das Profil des neuen Arbeitnehmers in der weltweit vernetzten Wissensgesellschaft. Lern- und Kompetenzanforderungen, die heute in den Unternehmen der Zukunftsbranchen entstehen, gelten jedoch schon morgen für alle Arbeitnehmer.